Seite durchsuchen...

Mediadaten

Mehr Lagerplatz durch faltbare Sperrholzkisten

Die meisten Unternehmen kennen die Situation: freier Lagerplatz ist ein hohes Gut. Oft steht zu wenig Lagerplatz zur Verfügung. Besonders kritisch wird es, wenn aufgrund der produzierten Güter, wie Maschinen- und Maschinenteile, entsprechend grosses Verpackungsmaterial für den Transport vorgehalten werden muss. Denn in vielen Fällen werden Holzkisten zum Transport verwendet. Diese begrenzen den verfügbaren Lagerplatz zusätzlich, da sie aufgebaut geliefert werden.

50 Faltkisten lagern, wo vorher 5 Kisten standen

Eine gute und platzsparende Alternative sind Faltkisten aus Sperrholz, wie sie beispielsweise die dänische Firma Granby anbietet. Eine Kiste besteht aus drei Teilen: einer Palette als Boden, was sie gleichzeitig unterfahrbar macht, einem Rahmen, der mit speziellen Stahlscharnierbändern versehen ist und sich diagonal flach zusammenfalten lässt, und einem Deckel. Alle Teile sind schnell aufgebaut und werden mit Schrauben oder Nägeln verschlossen. Die Faltkisten werden in flachliegendem Zustand geliefert und sind platzsparend. So haben 50 zusammengelegte Granby-Kisten den gleichen Platzbedarf wie fünf aufgebaute Holzkisten.

Faltkiste

Mit Faltkisten lässt sich Lagerplatz einsparen. Bild: Knüppel

Platzbedarf nicht der einzige Vorteil

Die Faltkisten sind zudem leichter als herkömmliche Vollholz- oder sog. OSB-Kisten (Kisten aus Grobspanplatten). So verwendet der dänische Hersteller Granby für seine Faltkisten standardmäßig 6 mm starkes sibirisches Birkensperrholz, während bei OSB-Kisten häufig 12 oder 15 mm starkes Holz verwendet wird. Trotz des deutlich dünneren Materials verfügen die dänischen Holzkisten über eine ebenso hohe Stabilität und Robustheit wie OSB- oder Vollholzkisten. Durch ihre geringere Materialstärke sind sie bei gleichem Stauvolumen deutlich leichter. So kann bis zu 50 Prozent des Eigengewichts eingespart werden, was neben dem Lagervorteil zusätzlich die Transportkosten senkt.

 

Über Knüppel Verpackung GmbH und Co. KG

Knüppel Verpackung wurde 1919 als Papiergroßhandel von Hermann Christian Knüppel in Hann. Münden gegründet. Heute bietet das Unternehmen die gesamte Bandbreite an Verpackungsprodukten von Papier, Voll- und Wellpappe, Holz und Holzverbundstoffe und Korrosionsschutzverpackungen bis hin zu Maschinen und Packplatzsystemen inklusive der zugehörigen Verbrauchsmaterialien. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Beratung und der Entwicklung kundenindividueller Verpackungslösungen.

 

www.knueppel-verpackung.at