Seite durchsuchen...

Mediadaten

Innovative Lebensmittelverpackungen von Pöppelmann FAMAC®

 

Pöppelmann FAMAC® ist für hochwertige und funktionale Funktionsteile und Verpackungen bekannt. Für einen französischen Kunden hat das Unternehmen einen Rundbecher entwickelt, dessen Deckel den Inhalt absolut trocken hält - und zudem eine besondere Innovation aufweist.

Der Deckel des Rundbechers von Pöppelmann FAMAC® hält den Inhalt trocken und enthält eine praktische Öffnungsklappe


Der FAMAC®-Geschäftsbereich von Pöppelmann ist darauf spezialisiert, individuelle, kundenorientierte Lösungen zu entwickeln, die exakt auf die besonderen Anforderungen der Lebensmittelindustrie sowie der Medizintechnik bzw. der Pharma-Branche abgestimmt sind. Die Kunden des Kunststoffverarbeiters profitieren dabei von den Möglichkeiten des Rapid Prototypings, einem eigenen Werkzeugbau, effizienten Produktionstechnologien sowie modernen Verfahrens- und Montagetechniken. Eine besonders innovative Lösung hat sich Pöppelmann FAMAC® nun für einen französischen Produzenten von Saucenpulver ausgedacht.

Wasserdichtes Gebinde schützt Pulver vor Feuchtigkeit Der Lebensmittelhersteller benötigte eine Verpackung, die einerseits das Saucenpulver vollständig luftdicht und feuchtigkeitsgeschützt aufnimmt, die andererseits jedoch für den Endkunden einfach zu öffnen und bequem zu nutzen ist. Zu diesem Zweck hat Pöppelmann FAMAC® einen hochmodernen Rundbecher mit Deckel mit In-Mould-Labeling-Technologie (IML) entwickelt. Das wasserdichte Gebinde gewährleistet, dass das Saucenpulver auf dem Weg vom Produktionswerk bis zum Endkunden vollständig trocken bleibt.

Deckel lässt sich in Öffnungsposition einrasten und vollständig wiederverschließen Besonders innovativ ist der einteilige Deckel mit integrierter Öffnungsklappe: Das Deckelscharnier lässt sich auf einfachste Weise vom Nutzer öffnen und rastet in der Öffnungsposition ein. Nach der Verwendung kann der Deckel vollständig wieder verschlossen werden. Becher und Deckel sind so konstruiert, dass die Druckbilder im Rahmen der vollautomatischen Produktion zueinander ausgerichtet werden. Das IML-Verfahren stellt sicher, dass das Etikett unverlierbar mit dem Rundbecher verbunden bleibt und somit für eine besonders ansprechende Optik und eine hochwertige Haptik sorgt.

www.poeppelmann.com