Seite durchsuchen...

Mediadaten

News aus der Branche

Bosch Packaging Technology gewinnt den Green Star Packaging Award 2017

Preis für gesiegelte Papierverpackung

 

Die erste vertikale Schlauchbeutelmaschine für die Herstellung staubdicht gesiegelter Papierbeutel wird mit dem Green Star Packaging Award 2017 in der Rubrik „Save Food“ ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich von dem Magazin Kompack sowie dem österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi) verliehen. Zusätzlich wurde die gesiegelte Papierverpackung mit dem ARA Sonderpreis (Altstoff Recycling Austria) ausgezeichnet, da bei der Verpackung komplett auf Kunststoff verzichtet. Stattdessen kommt das von BillerudKorsnäs entwickelte Axello®ZAP-Papier zum Einsatz.

Weiterlesen ...

Fachartikel

Getränkeverpackungen: Individualität und Effizienz im Gleichklang

 

interpack 2017:

Bei Getränken muss die Verpackungsbranche zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits erwarten Verbraucher individuell gestaltete Verpackungen, möglichst mit Zusatzfunktionen. Andererseits dürstet es den zunehmend ökologisch denkenden Getränke-Konsumenten nach ressourcenschonend und umweltgerecht hergestellten Behältnissen. Der Branche gelingt der Spagat mit neuen Verpackungskonzepten und effizienter Fertigungstechnik immer besser. 

Unikate: Das direkte Bedrucken von Flaschen ist ein probates Mittel, um Kunden mit individuellen Motiven anzusprechen. (Foto: KHS)
Weiterlesen ...

Trend

Tetra Pak nähert sich mit neuem aseptischem Karton dem Ziel, Verpackungen zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen zu fertigen

 

Tetra Pak führt eine neue Version der Tetra Brik® Aseptic 1000 Edge-Verpackung mit bio-basiertem LightCap™ 30-Verschluss ein. Als weltweit erste aseptische Kartonverpackung erhält diese für ihre nachwachsenden Rohstoffe die höchste Vinçotte-Zertifizierung.

Die Beschichtung und die Verschlusskappe der neuen Verpackung werden aus bio-basiertem Kunststoff hergestellt, dessen Polymere aus Zuckerrohr gewonnen werden. Zusammen mit dem Karton wächst der Anteil an Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen in der Verpackung so auf über 80 Prozent. Sie erfüllt damit die Anforderungen der in Belgien ansässigen Akkreditierungsstelle Vinçotte für eine Vier-Sterne-Zertifizierung, die weltweit für die Beurteilung des Anteils von nachwachsenden Rohstoffen in Verpackungsprodukten anerkannt ist.

Weiterlesen ...